Männer und Frauen (18-35 Jahre) für FoodCue-Studie gesucht

Sehr geehrte Studieninteressierte,

die Abteilung Neurowissenschaft der Entscheidung und Ernährung sucht für eine aktuelle Studie gesunde Männer und Frauen zwischen 18 und 35 Jahren. In der „Food cues and hunger“ (FoodCue)-Studie wollen wir untersuchen, wie Hunger die Aktivität verschiedener Organe wie Magen, Herz, Haut und Auge beeinflusst.

Hintergrund der Studie

Trotz der intuitiven Assoziation zwischen Hunger und Magen ist eigentlich wenig darüber bekannt, wie die Magenmotilität mit Hungergefühlen zusammenhängt. Ziel der „FoodCue“ -Studie ist es, diese Lücke zu schließen und den Zusammenhang zwischen autonomer Körperkontrolle und subjektivem Hungergefühl zu untersuchen. Insbesondere wird untersucht, wie sich Hunger auf die Aktivität verschiedener Organe wie Magen, Herz, Haut und Pupille auswirkt.


Geeignete Teilnehmende

  • Männer und Frauen zwischen 18-35 Jahren
  • Deutschkenntnisse (auszufüllende Fragebögen sind auf deutsch)
  • Normalgewicht (BMI 18-25 kg/m2)1
  • Nichtraucher
  • regelmäßiger Frühstücker (mind. 5 Mal pro Woche)
  • moderater Alkoholkonsum (weniger als 15 Gläser2 pro Woche)

1 Der Body Mass Index (BMI) berechnet sich wie folgt: Körpergewicht in kg geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat (kg/m2). Beispiel: Bei einer Größe von 1,85 m und einem Gewicht von 80 kg beträgt der BMI 23,4.
2 Wein, Bier oder Ähnliches; Ein Glas höherprozentigen Alkohols zählt wie zwei Gläser Bier

 

Ausschlusskriterien

  • körperliche Erkrankungen, insbesondere gastrointestinale Störungen (Gastritis, Verdauungsstörungen, Reizdarm, Sodbrennen, Blähungen) sowie andere schwerwiegende frühere oder gegenwärtige Erkrankungen (z. B. metabolisches Syndrom, Diabetes)
  • psychische Erkrankungen
  • regelmäßige Medikamenteneinnahme oder Drogenkonsum
  • spezielle Diäten (z. B. vegetarisch oder vegan)
  • Schichtarbeit
  • Extremsport

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie unsicher sind, ob Sie an der Studie teilnehmen können. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Anzeige.


Studienablauf

Für die Testung ist es notwendig, dass Sie nüchtern sind, d. h., am Vortag essen Sie nach 21 Uhr nichts mehr. Wassertrinken ist erlaubt (jedoch kein Kaffee, Tee, Saft, Limonade oder Alkohol).

Die Studie besteht aus einer vierstündigen Sitzung (10:30 bis 14:30 Uhr) mit einer experimentellen Untersuchung vor und nach der Einnahme eines Getränks.

Bei der experimentellen Untersuchung betrachten Sie verschiedene Bilder von Lebensmitteln und Nicht-Lebensmitteln und geben in regelmäßigen Abständen Ihr Hungergefühl an.

Zusätzlich werden wir periphere physiologische Daten aufzeichnen. Wir messen Ihre Magenaktivität mittels nicht-invasivem Elektrogastrogramm sowie Ihre Herzaktivität mittels Elektrokardiogramm. Weiterhin messen wir Ihre Hautleitfähigkeit. Dafür werden an Ihrer Hand Elektroden angebracht, welche die elektrodermale Aktivität registrieren. Veränderungen von Ihrem Pupillendurchmesser – ein Indikator für den Erregungszustand - erfassen wir mit einer speziellen Videokamera. Die Atmung wird gemessen, indem ein elastisches Band um Ihren Bauch gelegt wird.


Persönliche Vorteile und Aufwandsentschädigung

Für Ihre Studienteilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 40 Euro.


Kontakt

Ulrike Redel

Abteilung Neurowissenschaft der Entscheidung und Ernährung

Tel: +49 33 200 88 - 2374
E-Mail: foodcue@dife.de


Weitere Studien

AIDA-Studie

Zielgruppe: Frauen und Männer (65-85 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirkt sich das alternde Immunsystem auf die Muskulatur aus und welche Rolle spielen dabei Ernährung und Bewegung?

Studiendauer: 8 Wochen

ChronoFast-Studie

Zielgruppe: übergewichtige Frauen (18-70 Jahre) mit erhöhtem Typ-2-Diabetes-Risiko

Forschungsfrage: Zu welcher Tageszeit wirkt sich 16:8-Intervallfasten am besten auf den Stoffwechsel aus?

Studiendauer: 10 Wochen

LifeCog-Studie

Zielgruppe: Männer (18-35 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirken sich die Lebensstilfaktoren Ernährung, Bewegung und Schlaf auf das Entscheidungsverhalten und die Hirnaktivität aus?

Studiendauer: 3 Wochen

Olfaction-Studie

Zielgruppe: heterosexuelle Paare (18-45 Jahre) in einer festen Beziehung

Forschungsfrage: Wie wirkt sich der Körpergeruch der Partnerin auf das Entscheidungsverhalten und auf physiologische Prozesse des Partners aus?

Studiendauer: ca. 3 Wochen

NutriAct-Familienstudie

Zielgruppe: Paare sowie Geschwister des einen oder des anderen Partners im Alter von 50 bis 70 Jahren

Forschungsfrage: Welche Faktoren prägen die Ernährung in der Familie?

Studiendauer: Onlinebefragung über ca. 4 Monate