Junge (20-35 Jahre) und ältere (60-75 Jahre) gesunde Männer und Frauen für die BioMiEL-Studie gesucht

Sehr geehrte Studieninteressierte,

die Abteilung Molekulare Toxikologie sucht für die zweitägige Interventionsstudie BioMiEL* gesunde Frauen und Männer mit einem Body-Mass-Index (BMI) zwischen 19 und 29 kg/m2. Sie sollten zwischen 20 und 35 Jahre oder zwischen 60 und 75 Jahre alt sein. In der BioMiEL-Studie soll die Bioverfügbarkeit der Mikronährstoffe Lycopin, Beta-Carotin, Selen und Zink aus einem Gemüseaufstrich und aus einem Nahrungsergänzungsmittel untersucht werden. Mit dieser Studie möchten wir dazu beitragen, die Diagnostik und Vorbeugung von Risikofaktoren im Alter zu verbessern.

* Bioverfügbarkeit von Mikronährstoffen in älteren Probanden

Hintergrund der Studie

Ein Mangel an Mikronährstoffen tritt bei älteren Menschen sehr häufig auf und steht im Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für chronische Erkrankungen, wie z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Gebrechlichkeit. Ursachen können eine nicht-ausgewogene Ernährung, chronische Darmerkrankungen, Rauchen, oder eine längere chronische Krankheit sein. Ein weiterer Grund könnte auch eine alters-abhängige verringerte Bioverfügbarkeit von Mikronährstoffen sein. Die Bioverfügbarkeit ist eine pharmakologische Messgröße für den Anteil eines Nährstoffes, der unverändert im systemischen Blutkreislauf zur Verfügung steht, d. h., wie schnell und in welchem Umfang er im Darm resorbiert wird. So zeigen Studien, dass die Blutkonzentration des Carotinoids Lycopin (roter Farbstoff aus z. B. Tomaten) bei älteren Personen geringer ist im Vergleich zum Carotinoid Beta-Carotin (orangener Farbstoff aus z. B. Möhren). Forscher vermuten, dass dies eventuell auch mit Veränderungen im Geschmackssinn zusammenhängen könnte.

 

Geeignete Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • gesunde Frauen und Männer zwischen 20-35 oder 60-75 Jahre
  • BMI1 zwischen 19 und 29 kg/m2
  • Bereitschaft, drei Tage vor dem jeweiligen Interventionstag auf den Verzehr von Lycopin- und Beta-Carotin- sowie zink- und selenreichen Lebensmitteln wie Tomaten, Möhren, Tomatensauce, Ketchup, Gemüsesäfte, Süßkartoffeln, Kürbis, Kaki, Aprikosen, Papaya, Mango, Nektarinen, Pfirsiche, Birnen, Sanddorn, Grünkohl, Spinat, Broccoli, Rucola, Erbsen, Kohl, Mais, Paranüsse, Weizenkeime zu verzichten

1 Der Body Mass Index (BMI) berechnet sich wie folgt: Körpergewicht in kg geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat (kg/m2). Beispiel: Bei einer Größe von 1,70 m und einem Gewicht von 75 kg beträgt der BMI 25,9.

 

Ausschlusskriterien

  • Typ-1- oder Typ-2-Diabetes
  • Adipositas (BMI ≥ 30 kg/m²)
  • Untergewicht (BMI < 19 kg/m²)
  • regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln (Multivitamine, Carotinoide, Spurenelemente), wenn Probanden nicht bereit sind 3 Tage vor Intervention darauf zu verzichten
  • aktives Rauchen (≥ 4 Zigaretten/Tag)
  • chronische Erkrankungen, welche die Magen-Darm-Funktion beeinflussen
  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • akuter, aktiver Infekt der oberen oder unteren Atemwege
  • drastischer, ungewollter Gewichtsverlust (> 5% in den letzten 6 Monaten)
  • (schwere) Lebensmittelunverträglichkeiten/Allergien gegen Tomaten, Möhren, Kräuter, Gluten, Nüsse
  • Demenz
  • selbstberichtete schwere/aktive Erkrankungen der Leber, der Niere, des rheumatischen Formenkreises sowie maligne Tumorerkrankungen
  • erhöhte Blutfettwerte (Hyperlipidämie)
  • Medikamente, welche die Fettabsorption/den Fettstoffwechsel/den Fetttransport beeinflussen
  • Herzschrittmacher

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie unsicher sind, ob Sie an der Studie teilnehmen können. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Anzeige.

 

Studienablauf

Bei der BioMiEL-Studie handelt es sich um eine so genannte Cross-over-Interventionsstudie. Das heißt, Sie bekommen im Abstand von ca. 14 Tagen sowohl das Prüfpräparat (Brotaufstrich) als auch das Kontrollpräparat (Nahrungsergänzungsmittel). Die Reihenfolge der Intervention erfolgt zufällig.

Sollten Sie für die BioMiEL-Studie geeignet sein, informieren wir Sie im Vorfeld ausführlich über den Studienablauf. Bitte planen Sie pro Interventionstag 7 Stunden Zeit ein.
Vor Ihrem ersten Besuch im Studienzentrum (Hauptsitz Gelände E) bitten wir Sie, Online-Fragebögen zur Ernährung und körperlichen Aktivität auszufüllen.

Vor jedem Interventionstag müssen Sie nüchtern sein, d. h., mindestens 8 Stunden keine feste Nahrung und kalorienhaltigen Getränke verzehrt haben. Sie erhalten entweder ein Frühstück mit einem Brotaufstrich oder mit einem Nahrungsergänzungsmittel. Folgende Untersuchungen führen wir mit Ihnen durch:

An beiden Interventionstagen

  • fünf Blutentnahmen alle 90 Minuten à 10 Milliliter
  • Messungen der Carotinoide in der Haut an der Fingerspitze und Stirn sowie am Handballen und Unterarm zur Bestimmung des Mikronährstoffgehalts mittels Sensoren
  • Messung der Handgreifkraft

Nur am ersten Interventionstag

  • Bestimmung von Körpermaßen wie Größe, Gewicht, Körperfettanteil
  • Messung des Geschmackssinns (Ermittlung der Schwellenwerte für Süß- und Bittergeschmack)
  • Messung des Speichelflusses und der Enzymaktivität
  • Messung der Anzahl und Größe an Geschmacksknospen in der Zunge (nur am 1. Interventionstag) mittels einer herkömmlichen und ungefährlichen Plaque-Färbelösung

 

Persönliche Vorteile

Wir informieren Sie gerne über Ihre Untersuchungsergebnisse. Eine Aufwandsentschädigung kann nicht entrichtet werden. Durch Ihr Engagement, an der Studie teilzunehmen, unterstützen Sie die Ernährungsforschung und tragen maßgeblich zum medizinischen und gesellschaftlichen Erkenntnisgewinn bei. Als kleine Aufmerksamkeit erhalten Sie nach Abschluss der Untersuchungen eine Überraschung.

 

Die BioMiEL-Studie wird durch das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte NutriAct-Kompetenzcluster Ernährungsforschung Berlin-Brandenburg und institutseigene Mittel unterstützt. Der Brotaufstrich wird am Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) unter Beachtung der Lebensmittelhygiene-Verordnung hergestellt.

Ihre Teilnahme erfolgt freiwillig und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.


Kontakt

Dr. Daniela Weber

Projektleiterin Abteilung Molekulare Toxikologie

Tel.: +49 33 200 88 - 2277
E-Mail: hsz-studie@dife.de


Weitere Studien

AIDA-Studie

Zielgruppe: Frauen und Männer (65-85 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirkt sich das alternde Immunsystem auf die Muskulatur aus und welche Rolle spielen dabei Ernährung und Bewegung?

Studiendauer: 8 Wochen

ChronoFast-Studie

Zielgruppe: übergewichtige Frauen (18-70 Jahre) mit erhöhtem Risiko für Typ-2-Diabetes

Forschungsfrage: Zu welcher Tageszeit wirkt sich 16:8-Intervallfasten am besten auf den Stoffwechsel aus?

Studiendauer: 10 Wochen

LifeCog-Studie

Zielgruppe: Männer (18-35 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirken sich die Lebensstilfaktoren Ernährung, Bewegung und Schlaf auf das Entscheidungsverhalten und die Hirnaktivität aus?

Studiendauer: 3 Wochen

Olfaction-Studie

Zielgruppe: heterosexuelle Paare (18-45 Jahre) in einer festen Beziehung

Forschungsfrage: Wie wirkt sich der Körpergeruch der Partnerin auf das Entscheidungsverhalten und auf physiologische Prozesse des Partners aus?

Studiendauer: ca. 3 Wochen

NutriAct-Familienstudie

Zielgruppe: Paare sowie Geschwister des einen oder des anderen Partners im Alter von 50 bis 70 Jahren

Forschungsfrage: Welche Faktoren prägen die Ernährung in der Familie?

Studiendauer: Onlinebefragung über ca. 4 Monate