Karrierewege außerhalb der akademischen Forschung – Zweiter Career Talk am DIfE

Die Promotion ist ein bedeutender Schritt im Leben eines Nachwuchswissenschaftlers. Doch was kommt danach? Postdoktorandenzeit in der Wissenschaft oder doch lieber ein Weg außerhalb der akademischen Forschung? Antworten und Anregungen fanden die 40 teilnehmenden Doktoranden und Postdoktoranden am 6. September 2019 beim zweiten Career Talk, den Dr. Petra Wiedmer vom DIfE und Dr. Stefanie Blankenburg vom NutriAct-Kompetenzcluster Ernährungsforschung Berlin-Potsdam organisiert haben.

Career Talk am 6. September 2019 im Konferenzzentrum des DIfE (Foto: NutriAct Management)

Career Talk am 6. September 2019 im Konferenzzentrum des DIfE (Foto: NutriAct Management)

Der Career Talk war ein voller Erfolg. Das durchweg positive Feedback zeigt, wie wichtig es ist, jungen Menschen Perspektiven zu zeigen.
Professor Tilman Grune, wissenschaftlicher Vorstand am DIfE und Sprecher des Kompetenzclusters NutriAct

Zu Gast waren Dr. Julia Lüttig, die am Institut für Ernährungswissenschaft der Universität Potsdam am Lehrstuhl für Biochemie der Ernährung promoviert hat, sowie Dr. Timo Kanzleiter und Dr. Robert Schwenk, zwei ehemalige DIfE-Wissenschaftler der Abteilung Experimentelle Diabetologie. Nachdem die drei Gäste kurz ihren Werdegang beschrieben, stellten sie sich den Fragen der Moderatoren Nadja-Raphaela Baer (NutriAct, Charité - Universitätsmedizin Berlin) und Fabian Eichelmann (DIfE). Dabei ging es um Erfahrungen während der Doktorandenzeit, Karrierestationen, aktuelle Position und die damit verbundenen Tätigkeiten.

Während Dr. Kanzleiter über die erforderlichen Qualifikationen und den „nicht-vorhandenen“ Arbeitsalltag eines Patentanwaltes informierte, berichtete Dr. Lüttig über die Vorzüge und Schwierigkeiten eines Start-Up-Unternehmens. Dr. Schwenk, als Medical Head Diabetes in einer Führungsposition im Pharmaunternehmen Sanofi tätig, sprach offen über das Thema Work-Life-Balance und die Bedeutung eines unterstützenden Vorgesetzten. Auch das Publikum nutzte die Möglichkeit, Fragen zu stellen. So waren u. a. Entfristungen, Karriereoptionen und das Thema Gehalt von besonderem Interesse. In ihrem Schluss-Statement betonten alle drei Gäste, wie wichtig es sei, seiner Leidenschaft zu folgen und den nächsten Schritt zu wagen.

Im Anschluss tauschten sich die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler beim Get together untereinander und mit den Gästen aus.

Der Career Talk, welcher gemeinsam vom NutriAct-Kompetenzcluster und dem DIfE organisiert wird, soll den Nachwuchswissenschaftler*innen Perspektiven für ihre Zeit nach der Promotion oder in der frühen Postdoc-Phase zeigen. Der erste Talk fand 2016 zum Thema "Karrierewege in den Lebenswissenschaften - Einblicke in Karriereentwicklung und berufliche Situation von promovierten Wissenschaftlern" statt. NutriAct bietet für den wissenschaftlichen Nachwuchs neben den Career Talks u. a. auch Summer- und Winterschools sowie LabTours an, in denen sich die Wissenschaftler*innen austauschen, vernetzen und weiterbilden können.

Die zukunftsorientierte Förderung des Nachwuchses bildet ein wichtiges Element der strategischen Aufgaben des DIfE. Neben der betrieblichen Berufsausbildung sowie Bachelor- und Masterarbeiten bietet das Institut umfassende Doktoranden- und Postdocausbildungen an. Weitere Informationen dazu finden Sie auf Seite 53 des DIfE-Jahresberichts.


Pressekontakte

Dr. Petra Wiedmer

Referentin des Wissenschaftlichen Vorstands

Tel.: + 49 33 200 88 - 2245
E-Mail: petra.wiedmer@dife.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 33 200 88 - 2335
E-Mail: presse@dife.de