1 Doktorand*in (m/w/d) / Abt. ADE

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE), eine Stiftung des öffentlichen Rechts, gehört zu den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft. Es hat die Aufgabe, neue Erkenntnisse über Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit zu gewinnen. 

Die Abteilung Fettzell-Entwicklung und Ernährung (ADE) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

1 Doktorand*in (m/w/d)

Projektbeschreibung

Im Rahmen des durch die Leibniz-Gemeinschaft geförderten Projektes „TickTock: Verknüpfung von Pathologie und Lebensstil mit epigenetischen Determinanten der biologischen gegenüber der chronologischen Stammzellalterung“ soll die*der erfolgreiche Kandidat*in sich mit der physiologischen Regulation von Stammzellen des blutbildenden Systems, den hämatopoetischen Stammzellen, im Kontext von Alterung und Ernährungs-bedingten Einflüssen auseinandersetzen. 

In einem interdisziplinären Fachbereich und in enger Zusammenarbeit mit Projektpartnern in Jena am Leibniz-Institut für Alternsforschung (Fritz-Lipmann-Institut) und der Universitätsmedizin Greifswald sollen in diesem Teilprojekt zwei Schwerpunkte untersucht werden:

  • Untersuchungen von Alterungs- und Ernährungs-bedingten Einflüssen auf epigenetische Veränderungen in hämatopoetischen Stammzellen
  • Analyse der regulatorischen Einflüsse der Stammzellnische / Mikro-Umgebung auf die Funktion von hämatopoetischen Stammzellen

Im Vordergrund stehen moderne Methoden der Einzelzell-Analyse, wobei sowohl transkriptionelle als auch epigenetische Veränderungen auf der Ebene einzelner Zellen analysiert werden sollen. 

Ihr Profil:

  • Sehr guter M.Sc./Diplom-Abschluss in einer biologischen, ernährungswissenschaftlichen oder medizinischen Fachrichtung
  • Hintergrundwissen im Bereich Stammzell-Biologie oder Stoffwechselforschung ist von Vorteil
  • Erfahrung mit zellbiologischen Arbeiten und mit Methoden der Zellkultur
  • Erfahrung bei der Auswertung von Omics-Datensätzen, v.a. Transkriptomen, bzw. Einzelzell-Datensätzen vorteilhaft
  • Erfahrungen mit durchflußzytometrischen Methoden (FACS) und/oder tierexperimentellem Arbeiten vorteilhaft
  • Sehr hohe Motivation und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in einer vielseitigen Forschungsumgebung

Wir erwarten interessierte und engagiert arbeitende Kandidaten.

Wir bieten:

  • Intensive wissenschaftliche Betreuung sowie Einbindung in eine strukturierte Graduiertenausbildung
  • Enge Zusammenarbeit mit experimentell arbeitenden Kolleg*innen und Bioinformatiker*innen am Institut
  • Ein dynamisches und interaktives Forschungsumfeld sowie hervorragende Arbeitsbedingungen und exzellente technische Ausstattung
  • Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 13 (65%)

Die ausgeschriebene Stelle ist für zunächst 3 Jahre zu besetzen.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben mit Motivation, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen) senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2021_W08_H per E-Mail bis zum 02.01.2022in Form einer einzigen pdf-Datei an jobs@dife.de.