Historische Abhandlung über 75 Jahre Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke erschienen

Im September 2022 feierte das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) sein 30-jähriges Bestehen. Doch die Tradition der Ernährungsforschung am Standort Rehbrücke, heute Teil der Gemeinde Nuthetal, reicht mittlerweile schon 75 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass hat der Vorstand des DIfE den Wissenschaftshistoriker PD Dr. Georgy Levit und Dr. Judith Schäfer beauftragt, die wechselvolle Geschichte der Ernährungsforschung in Rehbrücke von den Anfängen bis zur Gegenwart zu rekapitulieren. Entstanden ist eine historische Abhandlung, die den Leser*innen in fünf Kapiteln einen anschaulichen Überblick zu den Entwicklungen des Forschungsstandorts liefert. Das 352 Seiten umfassende Buch* trägt den Titel „Von der Verpflegungswissenschaft zur Gesundheitsforschung – Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke (1946 2021)“ und wurde kürzlich veröffentlicht.

Blick auf eine Chronologie im Buch "Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke".

Insgesamt drei Chronologien geben den Leser*innen einen anschaulichen Überblick über wichtige Entwicklungen und Ereignisse. (Foto: Juliane Dräger/DIfE)