DIfE gratuliert Prof. Martina Brockmeier zum neuen Amt als Leibniz-Präsidentin

Die Agrarökonomin Prof. Martina Brockmeier hat am 1. Juli 2022 das Amt als Präsidentin der Leibniz-Gemeinschaft übernommen. Damit löst sie Prof. Matthias Kleiner ab, der die Leibniz-Gemeinschaft in den vergangenen acht Jahren gegenüber dem Bund, den Ländern, anderen Wissenschaftsorganisationen und der Öffentlichkeit repräsentiert hat. Die feierliche Amtsübergabe fand Ende Juni vor etwa 250 Gästen, darunter auch die Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger, im Berliner Futurium statt.

Gruppenbild von Martina Brockmeier, Bettina Stark-Watzinger (re.) und Katharina Fegebank (li.) vor einem Hintergrund mit dem Logo der Leibniz-Gemeinschaft und dem Schriftzug "Die beste der möglichen Welten".

Die neue Präsidentin der Leibniz-Gemeinschaft, Martina Brockmeier, mit Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (re.) und Hamburgs Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (li.).