Schriftgröße  A-  A  A+

Dr. Clemens Wittenbecher (Foto: privat)

Dife Logo

Druckversion von: http://www.www.dife.de/presse/kurzmeldungen/index.php?id=26
Stand: 15.11.2018 06:52:23

Nachwuchswissenschaftler Clemens Wittenbecher mit dem OECOTROPHICA-Preis 2018 ausgezeichnet

Kurzmeldung vom 25.06.2018

Dr. Clemens Wittenbecher, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Molekulare Epidemiologie, wurde als einer von vier Nachwuchswissenschaftlern mit dem OECOTROPHICA-Preis 2018 des BerufsVerbandes Oecotrophologie e.V. (VDOE) ausgezeichnet. Er erhielt den mit 1.750 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Humanernährung“ für seine 2017 abgeschlossene Doktorarbeit*.

Während seiner Promotion entwickelte Dr. Wittenbecher einen Algorithmus, der Metabolomics-Daten nutzt, um herauszufinden, welche Stoffwechselprozesse den Einfluss der Ernährung auf die Entstehung chronischer Krankheiten erklären können. Anwendungen haben zum Beispiel spezifische Veränderungen im Fettstoffwechsel identifiziert, die dem beobachteten Zusammenhang von Vollkorn-, Kaffee- und Fleischverzehr mit dem Risiko für Typ-2-Diabetes zugrunde liegen könnten.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und möchte allen danken, die zu meiner erfolgreichen Promotion beigetragen haben, besonders Prof. Matthias Schulze für die exzellente Betreuung“, so der Ernährungswissenschaftler und Epidemiologe, der aufgrund eines Aufenthalts als Gastwissenschaftler an der Harvard School of Public Health (Boston, USA) nicht bei der Preisverleihung am 22. Juni 2018 in Kassel anwesend sein konnte.

Am Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) arbeitet Dr. Wittenbecher weiter daran, Methoden zur Analyse von komplexen Beobachtungsdaten zu entwickeln und analysiert neue hochdimensionale Lipidprofile in der EPIC-Potsdam-Studie. „Mein Ziel ist es, besser zu verstehen, über welche biologischen Mechanismen Ernährung und Lebensstil das Typ-2-Diabetes-Risiko beeinflussen“, fasst er sein wissenschaftliches Interesse zusammen. „Die Abteilung Molekulare Epidemiologie am DIfE bietet hervorragende Voraussetzungen, diese Zusammenhänge zu erforschen.“

* Linking whole-grain bread, coffee and red meat to the risk of type 2 diabetes: Using metabolomics networks to infer potential biological mechanisms. Universität Potsdam, Math.-Nat. Fakultät, 2017

 

Der OECOTROPHICA-Preis wird jährlich für herausragende Abschlussarbeiten verliehen. Der VDOE zeichnet damit besonders gute Doktor- und Masterarbeiten aus. Ziel ist es, wissenschaftliche Nachwuchskräfte zu fördern und hervorragende wissenschaftliche Arbeiten bekannt zu machen. Stifter ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL). Prämiert werden eine Doktorarbeit aus dem Gebiet der Ernährungsverhaltens-/ Konsumforschung und eine Doktorarbeit aus dem Gebiet der Humanernährung mit jeweils 1.750 EURO sowie jeweils die beste Masterabeit aus den genannten Gebieten mit 750 EURO.

© 2018 DIfE - Deutsches Institut für Ernährungsforschung. Alle Rechte vorbehalten. // Stand 20.11.2017

Webdesign // Netzformat Internetagentur