Schriftgröße  A-  A  A+

Dife Logo

Druckversion von: http://www.www.dife.de/jobs-karriere/stellenangebote/detail.php?id=438
Stand: 20.04.2018 16:34:31

Stellenangebot

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, eine Stiftung des öffentlichen Rechts, gehört zu den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft. Es hat die Aufgabe, neue Erkenntnisse über Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit zu gewinnen.

Gesucht wird/werden zum nächstmöglichen Termin

1 Masterstudent/-in /
Nachwuchsgruppe Zentrale Regulation des Stoffwechsels

Thema der Masterarbeit:

Untersuchung der zeitlichen und Gehirnareal-spezifischen Aktivierung des Insulinrezeptor-Signalwegs in Neuronen in vitro und ex vivo nach chronischer oder akuter Insulinstimulation.

Hintergrund:

Die intranasale Insulinbehandlung (INI) weist erste Erfolge für die Therapie von kognitiven Erkrankungen auf und wird zurzeit für die Behandlung von Übergewicht und dessen Begleiterkrankungen getestet1. Auch wenn die Behandlung allgemein gut vertragen wird und positive Verhaltensergebnisse erzielen konnte, deuten einige Ergebnisse auf die mögliche Entwicklung von Insulinresistenz bei einigen Patienten hin2. Dazu zählen zum Beispiel die Erhöhung der Leptin- und Insulinspiegel nach Beendigung einer chronischen INI-Behandlung beim Menschen3. Obwohl Insulinresistenz eine ernst zu nehmende Gesundheitsbedrohung darstellt, wurden chronische INI-Effekte auf die Gehirnphysiologie in experimentellen Modellen noch nicht weiter untersucht. JNK1/2/3 Kinasen gehören zu einer Klasse der MAPK, die stark durch zellulären Stress aktiviert werden und ihre Rolle bei der entzündungsinduzierten Insulinresistenz und den damit verbundenen metabolischen Folgen wurde bereits intensiv untersucht4,5. Im Gegensatz dazu hat die Rolle der JNK-Aktivierung in pathologischen Paradigmen, insbesondere in Insulin induzierter Insulinresistenz, bis jetzt wenig Beachtung gefunden. In dem hier vorgeschlagenen Projekt soll der Mechanismus der möglichen Insulin induzierten Insulinresistenz mit Schwerpunkt auf JNK-Kinasen in vitro an Gehirnzellen unter Verwendung von Zelllinien, sowie primären Gehirnzellen durchgeführt werden. Des Weiteren soll die Wirkung von chronischem oder akutem intranasalen Insulin auf den Insulinrezeptor-Signalweg im Mäusehirn untersucht werden.

  1. de la Monte SM. Expert Opin Drug Deliv. 2013;10(12):1699-709
  2. Claxton A, Baker LD, Hanson A, Trittschuh EH, Cholerton B, Morgan A, Callaghan M, Arbuckle M, Behl C, Craft S. J Alzheimers Dis. 2015;45(4):1269-70.
  3. Hallschmid M, Benedict C, Schultes B, Fehm HL, Born J, Kern W. Diabetes. 2004;53(11):3024-9.
  4. Belgardt BF, Mauer J, Wunderlich FT, Ernst MB, Pal M, Spohn G, Brönneke HS, Brodesser S, Hampel B, Schauss AC, Brüning JC. Proc Natl Acad Sci U S A. 2010;107(13):6028-33
  5. Hirosumi J, Tuncman G, Chang L, Görgün CZ, Uysal KT, Maeda K, Karin M, Hotamisligil GS. Nature. 2002;420(6913):333-6.

Aufgaben:

Wir bieten eine exzellente technische Ausstattung und eine produktive Arbeitsumgebung und erwarten interessierte und engagiert arbeitende Kandidaten.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.04.2018 an folgende Adresse:

Deutsches Institut für Ernährungsforschung
NWG Zentrale Regulation des Stoffwechsels
Arthur-Scheunert-Allee 155
14558 Nuthetal

Bewerbungen per E-Mail bitte an Office.CRM@dife.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Herr Dr. André Kleinridders, Leiter der Nachwuchsgruppe CRM

E-Mail: Andre.Kleinridders@dife.de  

Herr Dr. Antoine Leboucher, PostDoc in der Nachwuchsgruppe CRM

E-Mail: Antoine.Leboucher@dife.de     

© 2018 DIfE - Deutsches Institut für Ernährungsforschung. Alle Rechte vorbehalten. // Stand 20.07.2017