Schriftgröße  A-  A  A+

Tierhausleitung:
Dr. Reinhart Kluge
Stellvertretung:
Dr. Anja Voigt


Tierärztlicher Dienst und Tierschutzbeauftragte:
Dr. Christine Krüger

Tierversuche in der Leibniz-Gemeinschaft

Tierversuche verstehen – Eine Informationsinitiative der Wissenschaft

Dife Logo

Druckversion von: http://www.www.dife.de/forschung/zentrale-einrichtungen/max-rubner-labor/index.php
Stand: 21.11.2017 11:21:36

Haupteingang Max-Rubner-Laboratorium (© DIfE)

Max-Rubner-Laboratorium (MRL)

Im Max-Rubner-Laboratorium (MRL), der zentralen Tierhaltung des DIfE, werden spezielle Maus- und Rattenstämme zur Analyse der molekularen und metabolischen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen etabliert und charakterisiert. Alle Untersuchungen verfolgen das Ziel, wissenschaftliche Grundlagen für die Entwicklung neuer Strategien zur Prävention und Therapie ernährungsassoziierter Krankheiten sowie für Ernährungsempfehlungen zu erstellen.

Das MRL verfügt über moderne Tierhaltungs-und Funktionsräume. Die komplexen technischen Anlagen bilden die Basis für einen hohen hygienischen Standard und ermöglichen u. a. die Haltung keimfreier Tiere. Die Wissenschaftler setzen Messanlagen ein, die standardisiert z. B. den Grundumsatz oder die Körperzusammensetzung bestimmen. Verhaltensstudien sind ebenso möglich.

Die Tierschutzbeauftragte des MRL berät Wissenschaftler zu Aspekten des Tierschutzgesetzes sowie der Antragstellung und Umsetzung von Untersuchungen am Tier vor dem Hintergrund des 3R-Konzeptes (Replace, Reduce, Refine). Zudem leisten Tierpfleger und technische Assistenten des MRL praktische Unterstützung. Nachwuchswissenschaftler werden in speziellen zertifizierten Kursen geschult. Tierexperimentell tätige Personen nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen teil. Daneben bildet das MRL auch Tierpfleger für Forschung und Klinik und Biologie-Laboranten aus.

Insgesamt ermöglichen die baulichen und technischen Voraussetzungen sowie die enge Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und tierexperimentell geschultem Personal, in Verbindung mit den nachstehend genannten Techniken, die Umsetzung der für das DIfE relevanten wissenschaftlichen Fragestellungen.

Spezielle Techniken im MRL:

© 2017 DIfE - Deutsches Institut für Ernährungsforschung. Alle Rechte vorbehalten. // Stand 12.10.2017

Webdesign // Netzformat Internetagentur