Schriftgröße  A-  A  A+

Dife Logo

Druckversion von: http://www.www.dife.de/forschung/studienteilnehmer/dds-studie.php
Stand: 20.07.2017 22:44:43

DDS-Studie

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen die Deutsche Diabetes-Studie vorstellen zu dürfen. In dieser Studie (DDS) wird untersucht, wie sich ein bestehender Diabetes mellitus nach Diagnosestellung im Langzeitverlauf entwickelt. Die Studie selbst nimmt dabei keinen Einfluss auf die jeweils individuelle Behandlung der Probanden, sondern beobachtet lediglich über 10 Jahre hinweg den Krankheitsverlauf unter optimaler Therapie gemäß den gültigen Leitlinien. Erfasst werden sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetiker.
Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) führt die Studie an seinem Standort am Berliner Charité-Klinikum Benjamin Franklin durch; eine Untersuchung (MRT) findet im Potsdamer Klinikum "Ernst von Bergmann" statt.

Hintergrund der Studie

Über die "Zuckerkrankheit" Diabetes hat man in den vergangenen Jahrzehnten unzählige wissenschaftliche Erkenntnisse zu den generellen Ursachen, zu speziellen Mechanismen, zu Therapieverfahren und Folgeerkrankungen gewonnen. Das gewonnene Wissen resultiert dabei aus experimentellen Studien, die z.B. einzelne Medikamente über einen bestimmten Zeitraum hinweg in ihrer Wirksamkeit an Versuchstieren oder an Patienten vergleichen. Diese Studienergebnisse treffen daher nur eine sehr spezielle Aussage für die untersuchten Therapien. Es gibt auch große Datenbanken, mit denen man rückblickend beurteilen kann, wie häufig bestimmte Komplikationen oder Verlaufsformen des Diabetes mellitus vorkommen. Ein solcher Rückblick auf frühere Patienten ist aber in der Auswertung sehr fehlerbehaftet.
Die Deutsche Diabetes-Studie beobachtet daher Patienten mit einem neu-diagnostizierten Diabetes mellitus vom Typ 1 oder 2 von Beginn an über 10 Jahre hinweg. So können auch frühzeitig auftretende Warnzeichen für spätere Komplikationen entdeckt werden und alle zugelassenen Therapieverfahren parallel miteinander verglichen werden. Auch der Einfluss der Erbanlagen (Gene) auf den Verlauf der Erkrankung wird mit dieser Studie untersucht.

Geeignete Teilnehmer

Wichtigste Ausschlusskriterien

Ablauf der Studie

Bei einem Screening-Besuch erhalten Sie die Aufklärungsdokumente und erste Fragebögen zur Studie. Durch den Studienarzt wird Ihre Eignung als Teilnehmer im Gespräch und durch körperliche Untersuchung überprüft.
Zu Studienbeginn sowie nach 5 und 10 Jahren finden jeweils 4 gebündelte Untersuchungstage statt. Sie beinhalten verschiedene Stoffwechseltests, die Entnahme von Blut- und ggf. Fettgewebsproben sowie mehrere Untersuchungen des Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems. Eine Magnet-Resonanz-Tomographie der Leber (Kernspin-Untersuchung "in der Röhre" = MRT) findet jeweils zusätzlich in Potsdam statt.
In der Folgezeit kontaktieren wir Sie einmal im Jahr, um den Verlauf Ihrer Erkrankung verfolgen zu können. Dabei erfragen wir vor allem Veränderungen bei der Medikation, aber auch neue Beschwerden und aktuelle Untersuchungsergebnisse.
Es findet im Rahmen der Studie KEINE zusätzliche Medikamentengabe statt; eine ggf. bereits bestehende Behandlung/häusliche Medikation (für Diabetes oder andere Erkrankungen) wird nicht verändert.
Nach insgesamt 10 Jahren endet die Studie.


Screening Hauptuntersuchungen Telefon-Interview
Zeitpunkt
zu Beginn sowie alle 5 Jahre alle 12 Monate
Anzahl 1 Einzeltermin 3 Untersuchungsblöcke 8 Einzeltermine
Dauer ca. 4,5 Stunden 3-4 Tage zu je ca. 1 bis 4 Stunden ca. 1 Stunde
Tests Arztgespräch
Körperliche Untersuchung
Körpervermessungen
Blutabnahme
Arztgespräch
Körperliche Untersuchung
Körpervermessungen
Blutabnahme
verschiedene Stoffwechseltests
Untersuchungen des Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems
MRT (Potsdam)
Gespräch über die
gesundheitliche Entwicklung
Erfragen der aktuellen Medikamente
Terminvereinbarung für Folgeuntersuchung

 

Untersuchungen

Aufwandsentschädigung

Alle Untersuchungen sind für Sie kostenlos. Die Befunde erhalten Sie auf Wunsch ebenfalls von uns. Die Kosten dafür trägt das Studienzentrum.
Für Ihren Zeitaufwand und die Fahrtkosten bei den drei großen Testwochen zu Beginn sowie nach 5 und nach 10 Jahren erhalten Sie eine finanzielle Entschädigung. Die Höhe hängt vom Umfang der Untersuchungen ab, denen Sie individuell zustimmen.

Bei Interesse oder Rückfragen melden Sie sich bitte unter:

Stoffwechselambulanz
Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke
Abteilung Klinische Ernährung
Arthur-Scheunert-Allee 155
14558 Nuthetal
Tel.: (033200) 88 2778
E-Mail: gesund.leben@dife.de

oder

Studienambulanz Endokrinologie
Charité-Klinikum Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 30
12203 Berlin-Steglitz
Tel.: 030 450 514 439 (nur Anrufbeantworter; Rückruf erfolgt umgehend)
E-Mail: diabetes@charite.de

© 2017 DIfE - Deutsches Institut für Ernährungsforschung. Alle Rechte vorbehalten. // Stand 22.02.2017