Schriftgröße  A-  A  A+

Dife Logo

Druckversion von: http://www.www.dife.de/forschung/abteilungen/projekte.php?abt=MEP
Stand: 23.01.2018 11:13:38

Image Molekulare Epidemiologie

Abteilung Molekulare Epidemiologie (MEP)

Projekte

Zusammenfassung

Typ-2-Diabetes ist in Deutschland die häufigste Form des Diabetes mellitus. Die Erkrankung hat eine genetische Grundlage, wobei besonders Übergewicht sowie ungesunde Ernährungs- und Lebensstileigenschaften ihre Entstehung begünstigen.

Ziel der Abteilung ist es, die Beziehungen zwischen Ernährung und Lebensstil und dem Auftreten des Typ-2-Diabetes und seiner Folgeerkrankungen zu untersuchen. Dabei basiert das Forschungskonzept auf der Annahme, dass sich diese Erkrankungen durch ein Zusammenspiel von genetischen Faktoren und Lebensstileigenschaften entwickeln.

Gegenstand der Forschung sind insbesondere:

• Assoziationen zwischen Ernährung, Lebensstil und dem Risiko für Typ-2-Diabetes und seine Folgeerkrankungen,

• metabolische Marker zur Untersuchung potentieller Mechanismen,

• die Interaktion der Lebensstilfaktoren mit der genetischen Veranlagung,

• die Vorhersage des Typ-2-Diabetes.

In Hinblick auf Ernährungsfaktoren nutzen wir unterschiedliche Ansätze, um den multi-dimensionalen Charakter dieser Exposition zu reflektieren, insbesondere:

• die Untersuchung einzelner Nährstoffe und Lebensmittel,

• die Nutzung von Biomarkern als alternative Erhebungsmethode für Ernährungsexpositionen und

• Ernährungsmusteranalysen zur Reflexion von komplexen Ernährungsweisen.

Die Forschungsarbeiten der Abteilung basieren u. a. auf den Daten der EPIC*-Potsdam-Studie .

Die Abteilung arbeitet dabei eng mit der Abteilung Epidemiologie zusammen.

* EPIC: European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition

© 2018 DIfE - Deutsches Institut für Ernährungsforschung. Alle Rechte vorbehalten. // Stand 20.07.2017

Webdesign // Netzformat Webdesign