Schriftgröße  A-  A  A+

Dife Logo

Druckversion von: http://www.www.dife.de/forschung/abteilungen/projekte.php?abt=ADE
Stand: 12.12.2018 08:46:39

Image Fettzell-Entwicklung und Ernährung

Abteilung Fettzell-Entwicklung und Ernährung (ADE)

Projekte

Zusammenfassung

Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes und Adipositas (Fettsucht) sind häufige Begleiterscheinungen des Alters und lassen sich unter anderem auf altersbedingte körperliche Veränderungen zurückführen. So nimmt mit zunehmendem Alter die Fähigkeit des Körpers ab, stoffwechselaktive braune Fettzellen zu bilden, wodurch sich vermehrt weiße Fettzellen ansammeln. Die daraus resultierende Störung des Energiestoffwechsels könnte bei älteren Menschen für eine weitere Gewichtszunahme sorgen und Adipositas begünstigen oder sogar verschlimmern. Darüber hinaus entwickeln sich im Alter degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, wobei Sarkopenie (Muskelschwund) und Osteoporose (Knochenschwund) gehäuft auftreten.

Diese Krankheiten zählen zu den häufigsten Ursachen für klinische Behandlungen und schränken die Lebensqualität der Betroffenen teilweise erheblich ein. Sowohl in der Muskulatur als auch in den Knochen kommt es mit dem Alter zu einer vermehrten Ansammlung von Fettzellen, deren Auftreten die Fähigkeit dieser Gewebe zur Selbstheilung einschränkt.

Um ein möglichst langes Leben bei anhaltender Gesundheit zu ermöglichen, ist es notwendig, die molekularen Ursachen zu identifizieren, die zur Entstehung von altersassoziierten Krankheiten beitragen, um damit eine Basis für neue, bessere Therapieansätze zu schaffen.

In unserer Abteilung erforschen wir die biologischen Mechanismen, die zu den pathophysiologischen Aspekten der Fettzellbiologie beitragen. Dabei untersuchen wir sowohl die Funktion verschiedener Stammzellen in den Geweben als auch die Einflüsse ihrer Mikroumgebung, der sogenannten Stammzell-Nische.

© 2018 DIfE - Deutsches Institut für Ernährungsforschung. Alle Rechte vorbehalten. // Stand 20.07.2017